Zur Person

Name:                     Claus Zöllner
Geburtsdatum:        28. März 1948
Geburtsort:             Wallerfangen
Kinder:                    ein Sohn: Christian
Wohnhaft:               Wallerfangen, Sonnenstraße 4 – 8
 
Berufliche Aktivität:
 
1965 - 1968:     Lehre als Elektroinstallateur
1968 – 1971:     Lehre als Rundfunk- und Fernsehtechniker
1974:                 Meisterprüfung
1965 – 1978:     Angestellter im elterlichen Betrieb
1978:                 Übernahme des Betriebes

 

Künstlerische Aktivitäten:
 
Seit 1972:        Sammler von französischen Gemälden vorwiegend Barbizonschule
Seit 1976:        Kunstvermittler und Beratung für französische Maler und Bildhauer
Seit 1988:        Redakteur in verschiedenen Kunstzeitschriften in Frankreich
 
Seit 1989:
Organisation und Ausrichtung von Ausstellungen mit bekannten und befreundeten Künstlern aus Frankreich im Museum Haus Ludwig für Kunstausstellungen Saarlouis, wie z.B. E.Goerg, M. Avati, J. Carzou, . Hambourg, Y. Brayer, G. Oudot, Deville-Chabrolle, P. Henry, J.P. Alaux, M. Jouenne, J. Jansem u.a.
 
Seit 1993:
Mitorganisator des Salon d`Automne Internationale de Luneville
 
1993 :
Ausstellung « Misere «  von G.Rouault im Bischöflichen Museum Trier, Köln und Paris (Grand Palais mit Madame Isabele Rouault)
 
Seit 1996 
¼ jährliches Treffen, Gedankenaustausch, Diskussionsabende,  Förderung, Zusammenführung von französischen Künstlern in Paris
 
Seit 1997:
Organisation von Gruppenreisen zu Malern und Besuch der Ateliers in Frankreich (um Kunstbegeisterung zu wecken)
 
Seit 2000:
Jahresausstellungen Landesbank Saar mit Deville-Chabrolle, Joenne, Pophillart, A. Hambourg u.a.
Seit 2001:
Unterstützung junger deutscher und französischer Maler und Bildhauer zu Ausstellungen
Einladung von Persönlichkeiten: 
Französischer Generalkonsul, Ministerpräsident, Landtagspräsident, Kultusminister u.a. zu Dialogen und Schirmherrschaft,
Monatliche Besuche und Einladungen zu den Künstlern
Fernsehen, Radio, Presse
 
Interview:
mehrere deutsche und französische Fernsehsendungen, ständige Radio- und Presseinterviews
Berichte zu den jeweiligen Ausstellungen
 
2002:       
Plenat Senat: 1. Echange economique en Sarre
2. Initative culturelle on Sarre
Seit 2000 Zusammenarbeit mit der Comission
Intermisterielle de Coopiration France - Allemagne
Zusammenarbeit mit office franco - allemand pour la jeuresse
Zusammenarbeit mit Jaques Morizet Ambassadeur de  France
President d'Honneur du Hautconseil culturelle franco-allemand
1994       
SR 3: „ Ein Saarländer in Paris“
2010
SR 3 - Presse Interviews
Besuche bei verschiedenen Künstlern in Paris
2011
SR 3 - Filmportrait "Mein lieber Freund "Kloß"
 
Mitgliedschaft :
 
Old-Table Club Saarland
Hobbys :
Kunst
 
Ehrungen :
 
2000 :        Chevalier de l`ordre des arts et des lettres
2001 :        Grand Prix humanitaire de France
2001:         Conseiller artistique de l'observatoire  des Relations Franco-Allemandes pour la Construction Européenne -- ORFACE --
2002 :        Grand croix devouement artistique et musical
2004 :        Chevalier de l`ordre national du Mérite
2006 :        Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
2013 :        Empfang und Zusammentreffen durch den Bundespräsidenten Dr. J. Gauck zum Tag der dt. Einheit 2013 in Stuttgart