Ausstellungen

Seiten

06.06.2013 bis 25.06.2013

Anlässlich der "1. Saarlouiser Festungstage" des Kulturprogrammes präsentiert Zöllner-Arts in Zusammenarbeit mit der Stadt Saarlouis eine Ausstellung des französischen Bildhauers Michel Serraz.

Michel Serraz wurde am 2. August 1925 in Paris geboren. Er absolvierte ein Studium an der Ecole des Beaux Arts, Atelier Gimond, in Paris. Als Professor lehrte Michel Serraz an der Ecole Nationale Supérieure des Beaux-Arts und an der UER Plastiques in Paris. Seine Arbeiten werden weltweit gezeigt und sind vielfach ausgezeichnet. Unter anderem gewann er 1965 den Prix de sculpture de la Nationale des Beaux-Arts, 1975 den Prix Despiau-Wlérick, 1978 die Médaille d’Argent und 1979 die Médaille d’Or sowie 1991 die Médaille d’Honneur au Salon des Artistes Français. Im Vaubaninsel-Gebäude zeigt Michel Serraz rund 20 seiner ästhetischen Skulpturen. Es sind vorwiegend Frauenkörper, deren unverhüllte Schönheit er bildhauerisch eingefangen hat. Viele sind in anmutigen Bewegungen oder nachdenklich melancholischer Pose dargestellt. Der Pariser Künstler ist ein Bildhauer von besonderem Rang. Bis heute arbeitet der 87-jährige täglich in seinem Atelier.


14.03.2012

Jahrgang 1946, verbrachte Ihre Kindheit in Paris und im Norden Frankreichs. Ihr Vater, ein bedeutender Architekt, entdeckte früh das Talent seiner Tochter. 1969 erwarb sie im Atelier unter Chaplain Midy ihr Diplom an der Ecole Nationale Supérieure des Beaux Arts in Paris.

Für ihre Arbeit erhielt sie viele Ehrungen und Preise, u.a.

Prix de la Casa Valázquez Madrid
Croix de Vermail Merite et Devouement francais
Prix Taylor
Grand Prix de france des Arts plastiques
2003 wurde Michéle Battut zum Peintre officiel de la Marine Nationale ernannt.

Ihre Werke finden weltweit größte Beachtung. IN USA, England, Japan, Indienm Italien, Schweiz, Afrika, Indonesien, China, Thailand, Korea ist sie in Museen und bedeutenden Privatsammlungen zu finden.


01.04.2011

Jahrgang 1944 studierte an der Ecole Superieure des Arts Modernes in Paris. Seine künstlerische Karriere begann 1963 mit der Teilnahme im Salon des Artistes Francais im Grand Palais. Es folgten Ausstellungen in Frankreich, Italien, Holland, Mexiko, Japan, Korea, China etc.
 
Zahlreiche Ehrungen wurden ihm zuteil:
 
Prèsident du Salon des Artistes francaise
Peintre officiel de l'Armée
Professeur de l'Academie de design
Doreme á Tokyo
Chevalier dans l'odre du merite National
 
Seine Werke versetzen uns Dank einer erheblichen Empfindsamkeit in eine neue Welt voll Freude, Dynamik und Lebenslust. Bäume und Landschaften werden abstraktiert und geben uns trotzdem einen Ausdruck von Wasser und Kraft.
Die sonnendurchfluteten ausdrucksstarken Gemälde sind ein Geschenk für jeden Betrachter.


Seiten