Yan Zoritchak

Kunst-Sommer Dillingen

Mittwoch 25.07.2018 bis Sonntag 12.08.2018

Die Künstler im Lokschuppen Dillingen

Es werden 32 internationale und weltbekannte Maler und Bildhauer aus Frankreich, Belgien und Deutschland uns ihre Werke präsentieren. Es werden unter anderem Skulpturen von Bildhauern, wie Françoise Abraham, Jacques Coquillay, Jivko, Yan Zoritchak sowie Bilder, beispielsweise der Maler Alain Bonnefoit, Gerard le Gentil, Dietermüller, Bernardino Toppi und Jean-Marie Zacchi zu sehen sein.
Die deutsch-französische Laudatio hält Monsieur Gregory Dufour, persönlicher Beauftragter für die deutsch-französischen Beziehungen − Chargé de mission „Relations franco-allemandes“, Präsident von „COFAPE“ Comité franco-allemand pourl‘ Europe.
Die Ausstellung wird jeweils dienstags bis sonntags von 11.00 – 18.00 Uhr geöffnet sein.
Gerne können Sie auch einen Termin telefonisch vereinbaren unter: +49 (0) 1 72 / 6 91 50 87.

Ausstellung Yan Zoritchak

Donnerstag 02.06.2016 bis Mittwoch 22.06.2016

Die Europastadt Saarlouis präsentiert in Kooperation mit dem Kunstförderer Claus Zöllner eine Skulpturen-Ausstellung mit dem Glaskünstler Yan Zoritchak im VaubaninselGebäude. Die Ausstellung steht unter deutsch-französischer Schirmherrschaft von Anke Rehlinger, saarländische Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr sowie Dr. Jean Schuler, Vizepräsident des Generalrats des Département Moselle. Die deutsch-französische Laudatio hält Roland Theis, Landtagsabgeordneter und Generalsekretär der CDU Saar.

Wir würden uns freuen, Sie zur Vernissage am 1. Juni, in Anwesenheit des Künstlers, und zur Finissage am 22. Juni, jeweils um 19 Uhr, im Vaubaninsel-Gebäude, Marschall-Ney-Weg 7, Saarlouis begrüßen zu dürfen.

Yan Zoritchak, geb. 13.11.1944in Zdiar, Slowakei ist ein wahrer Alchemist des Glases. Er fügt Teile von Raum und Zeit in herrlichen Werken zusammen, die, wie er selbst sagt, eine Antwort auf den Urknall geben sollen. Er möchte mit seinen Skulpturen eine Verbindung zwischen Raum, Zeit und Mensch schaffen, um uns die Möglichkeit zu eröffnen, vom Kleinsten bis zu den Grenzen des unendlich Großen zu blicken. Geheimnisvolle und bunte Einschlüsse, zarte Weltallchrysaliden, interstellare Nebelwolken wabern im Herzen der Welterinnerungen und führen uns in einer Phosphoreszenz induzierten Poesie zu den Ursprüngen des Lebens, zu der Frage unseres Werdens....
Die Werke dieses großen Glaskunstmeisters sind in über 250 Museen weltweit zu bewundern.

Seiten

RSS - Yan Zoritchak abonnieren